Manuel Nägeli, Violine


Manuel Nägeli, geboren 1991 in Winterthur, begann nach abgeschlossener Matura (altsprachliches Profil) sein Violinstudium 2011 bei Adelina Oprean an der Hochschule für Musik Basel. Ein Jahr später wechselte er zu Ulrich Gröner an die Zürcher Hochschule der Künste, wo er im Januar 2017 seinen Masterstudiengang in Pädagogik abschloss. Im Nebenfach Viola erhielt er Unterricht von Michel Rouilly und Wendy Enderle. Sowohl sein Bachelorprojekt (Robert Schumann in der Nervenheilanstalt in Bonn-Endenich), als auch sein Masterprojekt (Frei, aber einsam) schloss er mit Auszeichnung ab. Seit Oktober 2017 studiert er nun an der Hochschule für Musik und Theater München beim weltbekannten Bratschisten Nils Mönkemeyer. 

 

Meisterkurse bei Persönlichkeiten wie Thomas Brandis, Zakhar Bron, Nobuko Imai, Igor Ozim, Diemut Poppen, Thomas Riebl, Benjamin Schmid oder Ingolf Turban bereichern seine Ausbildung. Er gewann mehrere Preise an nationalen Wettbewerben und 2018 beim Rahn-Musikpreis Wettbewerb in Zürich (Juryvorsitz: Ivan Monighetti) den 3. Preis, wobei er im Finale das Bratschenkonzert von Franz Anton Hoffmeister interpretierte.

 

Als Solist trat er mit dem Zürcher Kammerorchester unter der Leitung von Muhai Tang in der Tonhalle Zürich (Haydn: Violinkonzert), mit dem Ensemble La Partita in der Kirche St. Peter Zürich (Telemann: Violakonzert) und mit dem Jugendorchester Il mosaico im Schloss Rapperswil (Mozart: Sinfonia Concertante) auf.

 

Zwischen 2015 und 2017 war er Solobratschist im Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchester. In der Saison 2015/16 absolvierte er ein Praktikum im Sinfonieorchester Basel, wo er daraufhin einen Zeitvertrag für zwei Jahre erhielt und nun als regelmässige Aushilfe tätig ist. Seit 2019 ist er akkreditierter Zuzüger im Tonhalle-Orchester Zürich, daneben spielt er auch regelmässig im Luzerner Sinfonieorchester und im argovia philharmonic. Seit 2017 ist er zudem Mitglied des Gstaad Festival Orchestra. Durch diese zahlreichen Engagements hatte er bereits die Möglichkeit unter Dirigiergrössen wie Ivor Bolton, Dennis Russell Davies, Manfred Honeck, Marek Janowski, Kent Nagano, Michael Sanderling oder Jaap van Zweden zu spielen. In seiner Freizeit schreibt er gerne Artikel für die Lokalzeitung Zürcher Oberländer. Seit Sommer 2016 unterrichtet er hier an der Musikschule Romanshorn. 

 

Manuel Nägeli

Rotbuchstrasse 83, 8037 Zürich

Tel. 079 955 83 20

manuel_naegeli@hotmail.com